Bund der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure e.V.
Nordrhein-Westfalen

E-Mail: nrw@bdvi.de
Internet: nrw@bdvi.de

10.11.2015 | INTERGEO zieht Bilanz

Position als internationale Leitmesse bestätigt

Karlsruhe, 10. November 2015 - Aussteller und Besucher bewerten die INTERGEO 2015 als Erfolgsmesse. Und auch der veranstaltende DVW zieht aufgrund der Rückmeldungen eine durchweg positive Bilanz. Mit 15 Prozent mehr Ausstellern und Ausstellungsfläche sowie 16.500 Fachbesuchern hat die INTERGEO, Leitmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement, ihre bislang besten Ergebnisse abgeliefert. Die nun vorliegende Auswertung von Aussteller- und Besucherbefragung gibt einen guten Einblick in Stimmungsbild und Ansehen der INTERGEO: Danach überzeugt das Messe- und Kongresskonzept als Plattform für die Ansprache von Kunden, Neukunden und Partnern. Die INTERGEO ist Marktplatz Nummer eins für Geo-IT und liefert Businesskommunikation in Bestform.

Es ist die enge Verzahnung aus Fachmesse mit weltweit agierenden Unternehmen innovativer Geo-IT-Lösungen und dem internationalen Fachkongress, die die INTERGEO zum Innovationsevent der Geoinformationsbranche macht. Die INTERGEO ist das Geospatial-Event des Jahres 2015 – das bestätigt nun auch die Auswertung der Aussteller- und Besucherbefragung. 96 Prozent der Besucher beurteilen die Veranstaltung positiv. Rund 84 Prozent* der Aussteller beendeten die INTERGEO mit einem positiven Gesamteindruck. „Die INTERGEO, in diesem Jahr wieder zusammen mit dem Deutschen Kartographentag, setzt eine Erfolgsstory fort! 15 Prozent mehr Aussteller und Fläche in Stuttgart, stetig wachsende Internationalität und eine durchweg positive Einschätzung der Wirtschaftssituation von Seiten der Aussteller und Kunden kennzeichnen in der Tat eine Wachstumsbranche“, so Prof. Dr.-Ing. Karl-Friedrich Thöne, Präsident des Veranstalters DVW – Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement e.V. – im Rückblick.

Die inhaltliche Fokussierung der INTERGEO auf gesellschaftlich hochaktuelle Anwendungsfelder kommt bei Anbietern und Besuchern gut an. Ob nachhaltiges Verkehrsmanagement, intelligente, lebenswerte Städte und digitales Bauen, nachhaltige Energieversorgung, wirksamer Klimaschutz oder ein aktives Katastrophenmanagement – Lösungsanbieter rund um Geoinformationen sind als Teil dieser Prozesse eng mit diesen verwoben. „All diese Prozesse sind ,Geo‘-codiert. Alles ist digital und damit intelligent vernetzbar – Geospatial 4.0 war deshalb zu Recht das Leitthema der diesjährigen INTERGEO! Es ist zunehmend angekommen, dass Geoinformationen Dienst an der Gesellschaft sind, unverzichtbar für die Daseinsvorsorge, und zugleich ein zukunftsfähiges Geschäftsfeld darstellen“, so Thöne.

Im INTERGEO-Kongress stießen besonders die Themenfelder Nationale Geoinformationsstrategie, INSPIRE, Mobilität, Management von Großbauvorhaben, Strategien und Beispiele intelligenter Flächennutzung auf großes Interesse. Vortragsblöcke zu Big-Data-Lösungen und dem Geoelement im Internet der Dinge wurden als besonders innovativ beurteilt. 

Weitere Informationen finden Sie hier.

zurück zur Übersicht